Zum Inhalt springen

Inhalt

In der turbulenten Komödie “Zum Teufel nochmal” soll eine Bunte Auswahl von Gemüsesorten – Aubergine, Stangensellerie, Karotte, Zucchini, Zwiebel, Kartoffel und Lauch – zu einer köstlichen Minestrone verarbeitet werden. Allerdings scheint dieses Vorhaben aufgrund der Abwesenheit eines Kochs zu scheitern. Während die Dame und der Herr des Hauses mit ihren eigenen Problemen beschäftigt sind, such das Gemüse nach alternativen Haubenköchen…

Kann da ein verletztes Eichhörnchen oder der Vertreter weiterhelfen?

Im vergangenen Jahr haben wir einen Schreibwettbewerb ins Leben gerufen, bei dem alle interessierten Autorinnen und Autoren eingeladen waren, uns ihre selbstgeschriebenen Kurzgeschichten zukommen zu lassen. Die herausragendsten Geschichten sollen auf der Bühne gezeigt werden. Mehr als 100 Einsendungen haben uns erreicht, von denen 10 Geschichten in die engere Auswahl kamen. Schließlich haben wir fünf dieser Geschichten zu einer einzigartigen Inszenierung verein. Das Resultat präsentiert sich als die humorvolle Komödie “Zum Teufel nochmal”.

Die fünf Gewinner waren

Lukas Egger mit “Philotekt. Ein tragischer Monolog”
Harald Klingler mit “Ich bin’s dein Erlöser” und “Unschuld”
Christian Klotz mit “Aufstand in der Minestrone”
Margit Plattner mit “Es läutet”
Bettina Strolz mit “Komische Eltern”

Mitwirkende

Aubergine
Lauch
Zucchini
Karotte
Stangensellerie
Zwiebel
Kartoffel
Eichhörnchen
Ehemann
Ehefrau
Kind A
Kind B
Vertreter
Selina
Alexa

Regie-Team

Kostümbildner

Maske
Technik

Souffleuse

Bettina Strolz
Hannah Stolz
Simon Klotz
Lia Eller
Sophia Mößmer
Maximilian Planckh
Lukas Klotz
Anja Troppmair
Roland Egger
Jasmin Watzlaweck
Johannes Klotz
Mariijke Holzner
Robert Egger
Julia Mößmer
Florentina Unteregger

Thomas Strolz, Wolfgang Scheiber, Anja Troppmair, Kristin Planckh, Helene Mautner
Birgit Klotz
Daniela Überegger
Stefanie Maderböck
Daniel Stocker
Markus Stocker
Kristin Planckh

Einblicke