A bisserl Faust

M.Altmann, frei nach J.W.Goethe,
in einer Bearbeitung von W.Scheiber

Als der Student Hans wieder einmal in die elterliche Wirtschaft heimkommt,
halten ihn nicht nur die Stammgäste vom Lernen ab.
Er hat auch ein Auge auf die neue Kellnerin geworfen.
Gretchen weist ihn jedoch schnippisch ab.

Traum vermischt sich mit Wirklichkeit und Hans schlüpft in die Rolle des Faust.
Als ihm Luze, ein Abkömmling der Hölle, die Hand zum teuflischen Pakt reicht, wird nicht lange gezögert.

Hans ahnt jedoch nicht welche Folgen diese vorschnelle Entscheidung für ihn,
seine Angebetete und sein Umfeld haben wird.

 

Der Luze, der Lump, der hat di so weit. 

Mit Blut hast Du unterschrieben,
FAUST, jetzt ist es soweit.
Der Umgang mit dem Teufl ist,
ich sag es ganz ehrlich,
für Dich mein lieber FAUST,
mehr als gefährlich!

Auf den FAUST I von Goethe stützt sich auch unsere Version,
ALLERDINGS etwas verändert, dafür aber stark gekürzt!

FOTOS von der PREMIERE finden Sie HIER!

 

Pater Gapp Jugendhaus, Wattens
Sa 07./Fr 13./So 15./Sa 21./So 22.05.2016
jeweils 20 Uhr

Es spielen für Sie:
Lukas EGGER                Hans, Faust
Elena BEIRER               Gretchen, Gretl, Maggie
Clemens UNTEREGGER         Pfarrer, Luze
Johannes EGGER             Kröte
Roland EGGER               Schleicher
Robert EGGER               Wirt
Helene MAUTNER             Wirtin, Hexe
Kristin PLANCKH            Musikantin 1, Katze 1
Jasmin WATZLAWEK           Musikantin 2, Katze 2

 

Wolfgang SCHEIBER          Spielleitung – Regie
Daniel & Markus STOCKER    Licht- & Tontechnik
Wolfgang UNTERKIRCHER      Musikalische Leitung
Wolfgang SCHEIBER & Team   Bühnenbau
Birgit KLOTZ               Kostüme
Kristin PLANCKH &          Maske
Stephanie SITZ
Elvira SCHEIBER            Einsage
Pascal MAUTNER             Werbegestaltung, Internet